Unverzichtbare Strickhilfsmittel - Essential kn...

Veröffentlicht am von

Unverzichtbare Strickhilfsmittel - Essential knitting tools

Unverzichtbare Strickhilfsmittel - Essential knitting tools

 

Unverzichtbare Strickhilfsmittel

Dinge, die ich immer in meiner Stricktasche habe.

 

Essential knitting tools

Things I always have in my knitting bag.

 

 

Hallo meine Lieben,

gestern habe ich mir ein wenig Zeit genommen, meine Stricktasche auszumisten und dachte mir, dass das vielleicht auch ein guter Zeitpunkt ist, euch zu zeigen, was ich immer bei mir habe, wenn ich es mir zum Stricken gemütlich mache. In meinem Fall ist es so, dass sich im Laufe der Jahre unzählige Stricknadeln angesammelt haben, darunter sind sogar noch alte Jacken- und Stricknadeln aus Omas altem Bestand. Kennt ihr das, dass man sich einfach von nichts trennen kann? Man könnte es ja noch brauchen ;) Doch was braucht man eigentlich wirklich?

Zuerst möchte ich euch zeigen, was ich immer in meiner Stricktasche bei mir habe. Am Ende gebe ich noch einen Überblick, was man als Anfänger wirklich braucht und was für den Stricksüchtigen sehr nützlich sein kann.

Viel Freude beim Lesen!

 

Hello everybody,

yesterday I took a little time to clean out my knitting bag and thought that this might be the perfect time to show you what I always have with me when I make myself comfortable for knitting. In my case, over the years, countless needles have accumulated, including old straight and circular knitting needles from grandma's old stock. Do you know the problem of not being able to part with anything? you can't separate from anything? Because one day you might need it ;) But what do you really need?

First I would like to show you what I always have in my knitting bag with me. At the end I will give you an overview what you really need as a beginner and what can be very useful for the knitting addicts among you.

Have fun reading!

 

Nadeltaschen

 

Immer dabei sind meine austauschbaren Rundstricknadeln von HiyaHiya sowie Nadelspiele in den gängigsten Stärken. Und weil Stricknadeln nicht weniger werden, habe ich mir für beide Nadelarten auch jeweils ein schönes Nadelstäschchen gegönnt. Die Nadelspielsets findet ihr übrigens bei mir im Shop und könnt zwischen den Bamboo DPN Set oder dem Sharp DPN Set wählen. Die Täschchen find ich einfach großartig. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, geht da auch ordentlich was rein.

Damit ich immer die passende Nadelstärke finde, hatte ich mir so kleine runde Aufkleber aus dem Schreibwarenladen geholt, beschriftet und auf den Stoff geklebt. Ein einfacher, aber guter Trick, um den Überblick über das Nadelchaos zu behalten. Und wir ihr sehen könnt, packe ich da auch gerne mal eine Häkelnadeln dazu, denn die helfen ungemein dabei, wenn man mal eine Masche verliert.

Und ja, ich habe tatsächlich immer beide Taschen griffbereit. Wenn ich es mir nämlich erstmal gemütlich gemacht habe, dann will ich nämlich nicht mehr aufstehen, wenn ich beispielsweise zu einer kleineren Nadelstärke wechseln oder auf ein Nadelspiel umsteigen muss.

Also, für alle, die bereits einen großen Bestand an Nadeln haben oder sich einen aufbauen wollen: Es lohnt sich ungemein in eine Nadeltasche zu investieren, da sie Ordnung schafft und Platz spart.

 

What I always have right next to me are my interchangeable HiyaHiya circular knitting needles and sets of DPNs in the sizes I need most often. And because the number of knitting needles does not decrease, I have treated myself to nice needle cases for both kinds of needles. The double pointed needle sets can be found in my shop and you can choose between the Bamboo DPN set or the Sharp DPN set. I think these needle bags are just great. As you can see on the picture, there's a lot goes in there too.

To make sure to always find the right needle size, I got such small round stickers from the stationery shop, labeled them and stuck them on the fabric. A simple but good trick to keep track of the needle chaos. And as you can see, I like to put crochet hooks into my cases as well, because it helps a lot when you lose a stitch.

And yes, I actually always have both bags at hand. Once I've made myself comfortable, I don't want to get up anymore, for example if I have to change to a smaller needle size or switch to DPNs.

So, for all those of you who already have a large stock of needles or want to build one up: It is extremely worth to invest in a needle cases, because it keeps things organized and saves space.

 

Tools

 

Sheep_Needle_GaugeIn dem Nadeltäschchen für das austauschbare Nadelsystem, habe ich nicht nur die Strickseile versteckt, sondern auch das Nadelmaß von HiyaHiya in der süßen Schafform. Wenn ich ehrlich bin, verwende ich das eigentlich gar nicht zum Ablesen der Nadelstärke, weil ich meine Nadeln in der Tasche ja gut beschriftet habe. Aber dieses Nadelmaß benutze ich immer dann gerne, wenn ich nach einer englischsprachigen Anleitung stricke und mal wieder nicht weiß, welche US-Größe nun wie viele Millimeter sind. Denn auf der einen Seite des Schafes hat man die US Angaben, auf der anderen Seite die Größen in Millimeter.

 

In the needle case for the exchangeable needle system, I have not only hidden my knitting cables, but also the super cute Needle Sheep Gauge from HiyaHiya. If I'm honest, I don't actually use it to check the needle size at all, because I have labeled my needles well in my case. But I always like to use this needle gauge when I knit according to American English patterns and once again don't know which US size is which millimetre size. On one side of the sheep you have the US sizes, on the other side the sizes in millimetres.

 

Panda_Tape_MeasureAußerdem steckt in der Tasche (leider habe ich vergessen, es rauszunehmen, als ich das Bild gemacht habe), mein Maßband. Das verwende ich zum Messen der Maschenprobe, der Ärmellänge, aber auch um mich auszumessen. Ja mich. Natürlich habe ich meine Maße, von Kopf bis Fuß, irgendwo notiert. Aber meistens eben nicht griffbereit neben mir. Um noch mal schnell zu schauen, ob mein Kopf wirklich so groß ist wie ich denke, ist es ganz gut, dass das Maßband immer in meiner Nähe ist.

 

Also in my case (unfortunately I forgot to take it out when I took the picture) is my tape measure. I use it to measure knitting swatches, the sleeve length, but also to measure myself. Yes, myself. Of course I had my measurements written down somewhere, from head to toe. But most of the time it's just not handy next to me. To quickly see if my head is really as big as I think it is good that the tape measure is always next to mine.

 

Stitch_HoldersOben links im Bild seht ihr ein das süße Kirschtäschchen, das ich vor einigen Jahren mal bei einem Tausch bekommen habe. Zu klein für ein Projekt, aber perfekt für den ganzen Kleinkram, den ich beim Stricken einfach brauche. Zum Beispiel ein wenig Restgarn. Denn es könnte ja sein, dass ich einen Hilfsfaden brauche.

Außerdem für mich unverzichtbar sind Maschenraffer. Ganz gleich, ob ich Stulpen stricke und die Daumenmaschen stilllegen muss oder an einem Pullover arbeite, bei dem die Ärmelmaschen erstmal Pause haben. Irgendwie habe ich immer ein Projekt, bei dem ich diese Maschenraffer einfach brauche.

 

At the top left of the picture you can see the sweet cherry bag that I got a few years ago during a swap.Too small for a project, but perfect for all the small things. Too small for a project, but perfect for all the small stuff I need for knitting. For example scrap yarn. Because it could be that I need it to have a lifeline.

Also indispensable for me are stitch holders. No matter if I knit fingerless mitts and have to place stitches on hold to make the thumb later or if I work on a sweater where the sleeve stitches have a rest. Somehow I always have a project where I just need these stitch holders.

 

Cable_NeedlesWas bei mir auch nicht fehlen darf, sind meine Zopfnadeln. Abgesehen davon, dass man damit herrliche Muster kreieren kann, können auch sie eine große Hilfe sein, wenn man einen Strickfehler korrigieren muss. Ich persönlich finde Socken mit Zopfmustern unglaublich schön. Eine meiner ersten Anleitungen waren die Unchained Socks. Das Muster ist sehr einfach und macht richtig Spaß. Da man Socken aber nicht so oft zeigen kann wie seinen eigenen Kopf, liebe ich es Mützen mit Zöpfen zu stricken. Alisanus ist so ein Beispiel und da man dafür dicke Nadeln braucht, muss natürlich auch eine dickere Zopfnadel her. Daher habe ich drei verschiedene Zopfnadeln, die regelmäßig im Einsatz sind.

 

What I also don't want to miss are my cable needles. Apart from the fact that you can create wonderful patterns with them, they can also be a great help when you have to correct a knitting mistake. What I can't do without, too, are my braid needles. Apart from the fact that you can create wonderful patterns with them, they can also be a great help when you have to correct a knitting mistake.
Personally, I find socks with cable patterns incredibly beautiful. One of my first patterns were the
Unchained Socks. The pattern is very simple and really fun to knit. Since you can't show socks as often as your own head, I love to knit hats with cables. Alisanus is such an example and because you need thick needles, you also need a thicker plait needle. That's why I have three different cable needles that are used regularly.

 

marker_wollknaeuelIn dem Täschchen habe ich außerdem noch zwei kleine Döschen. Eins davon (das grüne in der Mitte) war wohl mal für Schmuck gedacht, doch ich nutze es für meine Fortschrittsmarker. Da ich gerne "stiftlos" stricke, also keine Lust habe, mir zu notieren, wie viele Runden ich für Socke Nummer 1 gestrickt habe, verwende ich Fortschrittsmarker. Alle zehn oder zwanzig Reihen hänge ich mir diese kleinen Anhänger in eine Masche und weiß dann beim Stricken der zweiten Socke ganz genau, wie viele Runden ich arbeiten muss, damit beide Socken gleich lang werden. Auf die gleiche Weise verwende ich sie, wenn ich ein kompliziertes Muster stricke, das über viele Reihen geht und ich im Auge behalten bin, wo ich gerade bin. In wirklich jedem meiner Projekte hängt mindestens ein Fortschrittsmarker ;)

 

I also have two little boxes in the bag. One of them (the green one in the middle) was probably meant for jewellery, but I use it for my progress keepers. Since I like to knit "penless", which means I don't feel like writing down how many rounds I knitted for sock number 1, I use progress keepers. Every ten or twenty rows I hang these small charms in a stitch and then, when knitting the second sock, I know exactly how many rounds I have to work to make both socks the same length. I use them in the same way when I knit a complicated pattern that goes over many rows to keep track of where I am. In literally every of my projects there is at least one progress keeper ;)

 

Darn_it_NeedlesDas eckige Döschen in schon fast heilig. Denn darin habe ich meine kleine scharfe Schere, einige Maschenmarkierer um beispielsweise den Rundenanfang oder Musterrapport zu markieren, meine supersüßen Pandanadelstopper, falls ich Maschen nur auf einem Nadelseil stilllege, und ganz wichtig Stopfnadeln. Die solltet ihr immer griffbereit haben, da ihr dadurch nämlich auf Nummer sicher gehen könnt, dass ihr ein Projekt auch wirklich beendet, sprich, die Fäden vernäht ;) Wenn ihr nämlich erst aufstehen müsst, um euch die Stopfnadel zu holen, könnte es gut sein, dass ihr stattdessen mit einem neuen Projekt zurück kommt ;)

 

The square box is almost holy to me. I have my small sharp scissors, some stitch markers to mark the beginning of the round or the pattern repeat, my super cute Panda Point Protectors in case I have to interrupt knitting and don't want the stitches to drop off the needles, and very important darning needles. You should always have them handy, because that way you can be on the safe side that you are really finish a project, that is, weaving in the ends ;) If you first have to get up to get the darning needle, you might well come back with a new project instead ;)

 

Das sind also die vielen kleinen Dinge, die ich gerne griffbereit habe. Man könnte natürlich unterscheiden, was man sich als Anfänger als Grundausstattung anschaffen könnte und was ein leidenschaftlicher Stricker haben sollte oder haben könnte. Daher eine folgende Auflistung, die euch vielleicht hilft, bei euren Strickhilfsmitteln den Überblick zu bewahren.

BeginnerAnfänger:

  • Irgendeine Form der Aufbewahrung für die Stricknadeln. Ich habe beispielsweise meine ersten Nadelspiele in einer Papierschachtel aufbewahrt und zusammengehörige Nadeln mit einem Haushaltsgummi zusammengebunden. Das hat mir für den Anfang völlig gereicht. Für Rundstricknadeln könnte ich mir eine Hutschachtel sehr gut vorstellen ;) Aber auch Stiftehalter, Federmäppchen oder Kosmetiktaschen tuen ihren Dienst.
  • Eine kleine, scharfe Schere, damit ihr eurer Strickprojekt abschließen könnt.
  • Stopfnadel zum Vernähen der Fäden.
  • Maßband, damit ihr euch und eure Strickprojekte vermessen könnt.
  • Nadelmaß, da die angegebenen Größen auf den Nadeln selbst im Laufe der Zeit gern verblassen und unleserlich werden.
  • Wollreste, die ihr als Hilfsfaden oder zum Stilllegen von Maschen verwenden könnt.
  • Maschenmarkierer und Fortschrittsmarker. Dafür könnt ihr auch kleine Dinge wie Büroklammern zweckentfremden. Allerdings sollte man darauf achten, dass sich diese nicht im Gestrick verheddern können.
  • Alles andere kommt mit der Zeit, der Erfahrung und euren Vorlieben. Ihr braucht keine Zopfnadel, wenn euch diese Muster nicht gefallen und ihr nie eines stricken möchtet. Wenn ihr aber feststellt, dass euch das unglaublichen Spaß macht, dann lohnt sich die Investition, denn das richtige Handwerkszeug erleichtert einem das Stricken ungemein und sorgt dafür, das keine Frustration aufkommt.

Stricksüchtiger

  • Durchdachte Formen der Aufbewahrung für Stricknadeln. Investiert in hübsche, praktische Nadeltaschen, denn diese sorgen für Ordnung und sparen Platz.
  • Schere und Stopfnadeln, um die Arbeit sauber zu beenden.
  • Maßband zum Ausmessen der eigenen Maße und der Länge, Breite oder des Umfangs eines Strickprojekts.
  • Nadelmaß, denn manchmal verirren sich die vielen Nadeln dann doch.
  • Wollreste als Hilfsfaden - davon habt ihr sicher genug ;)
  • Maschenmarkierer und Fortschrittsmarker. Vorsicht! Hier besteht die Gefahr der Sammelsucht ;)
  • Maschenraffer, denn mit ihnen ist es viel einfacher als bei einem Hilfsfaden, die stillgelegten Maschen wieder aufzunehmen.
  • Nadelstopper, um zu verhindern, dass die Maschen von den Nadeln rutschen, wenn man das Projekt mal aus den Händen legt.
  • Zopfnadeln, am besten in verschiedenen Größen.
  • Häkelnadeln, da man bei manchen Projekten auch ein bisschen häkeln muss.
  • Spannmatte. Nichts für die Stricktasche, aber enorm hilfreich, um den Strickstücken den letzten Schliff zu verleihen.
  • Spannseile und Spannnadeln erleichtern die letzten Arbeitsschritte ungemein.
  • Sockenbretter, wenn man die Socken schön präsentiert zeigen oder verschenken möchte.
  • Reihen- bzw. Rundenzähler, denn ein wenig Schnickschnack braucht man auch.
  • Wollwickler und Haspel, besonders für diejenigen, die gerne mit handgefärbter Wolle stricken möchten ;)
  • Natürlich gibt es da noch so viel mehr, was man sich anschaffen könnte. Pompomschablonen, Anleitungshalter, Garnschalen, unzählige Projekttaschen, eine Knopfsammlung,... Aber das kommt alles mit der Zeit. Glaubt mir ;)

 

These are the many little items I like to have handy. One could of course distinguish between what a beginner could buy as basic equipment and what a passionate knitter should or could have. Therefore the following list may help you to keep track of your knitting equipment. 

Addictbeginner:

  • Some kind of storage for your knitting needles. Form der Aufbewahrung für die Stricknadeln. Some kind of storage for the knitting needles. For example, I kept my first needles in a paper box and tied them together with a rubber band. That was enough for me to start with. For circular knitting needles I could imagine a hat box very well ;) But also pen holders, pencil cases or cosmetic bags are useful.
  • Small, sharp scissors so you can finish your knitting project.
  • Darning needle to weave in the ends.
  • Tape measure, so you can measure yourself and your knitting projects.
  • Needle gauge, as the specified sizes on the needles themselves tend to fade over time and become illegible.
  • Yarn scraps that you can use as lifeline or to put stitches on hold.
  • Stitch markers and progress keepers. But you can also use small things like paper clips. However, you should make sure that they don't get tangled up in the knitted fabric.
  • Everything else comes with time, experience and your preferences. You don't need a cable needle if you don't like these patterns and you never want to knit one. But if you find that this is incredible fun for you, then the investment is worth it, because the right tools make knitting so much easier and ensure that no frustration arises. 

knitting addict

  • Thoughtful ways of storing knitting needles. Invest in pretty, practical needle cases because they keep things tidy and save space.
  • Scissors and darning needles to finish the work neatly.
  • Measuring tape for measuring your own measurements and the length, width or circumference of a knitting project.
  • Needle gauge, because sometimes the many needles get mixed up.
  • Scrap yarn as a helping thread - you'll have enough of that for sure ;)
  • Stitch markers and progress keepers. Beware! There is the danger of getting addicted to collecting them ;)
  • Stitch holder, because with them it is much easier than with using scrap yarn to pick up the stitches on hold again.
  • Point protectors to prevent the stitches from dropping off the needles when the project is put out of hand.
  • Cable needles, preferably in different sizes.
  • Crochet hooks, because some projects require a little crocheting.
  • Blocking mat. Nothing for the knitting bag, but enormously helpful to give the knitted pieces the final touch.
  • Blocking wires and blocking pins make the final steps much easier.
  • Sock blockers, if you want to show or give away the socks beautifully presented.
  • Row or round counter, because you need a little bells and whistles, too.
  • Wool winder and swift, especially for those who like to knit with hand dyed yarn ;)
  • Of course, there's so much more you could buy. Pompom templates, instruction holders, yarn bowls, countless project bags, a button collection,... But everything comes with time. Believe me ;)

 

Kommentare: 0

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren