Umgang mit handgefärbter Wolle

Umgang mit handgefärbter Wolle

24.10.2017_MERINO_ARANWOLLE WIRD ALS STRANG VERSCHICKT

Bevor du beginnst mit deinem Strang zu stricken, musst du ihn zu einem Knäuel wickeln. Dies kannst du entweder per Hand tun oder aber dafür eine Haspel und einen Wollwickler verwenden.

Es tut mir leid, aber aus Zeitgründen kann ich die Wolle nicht für dich vorbereiten.

 

HANDGEFÄRBTE WOLLE IST EINZIGARTIG

Die Natur handgefärbter Garne ist ihre Einzigartigkeit. Stränge derselben Färbung sind niemals komplett identisch.

Falls du mehr als einen Strang Wolle einer bestimmten Färbung hast, die du für ein Projekt verwenden möchtest, dann empfehle ich dir, alle paar Reihen zwischen zwei Strängen abzuwechseln. Das verhindert wilde Farbmuster oder einen zu plötzlichen Farbübergang.

 

ICH EMPFEHLE HANDWÄSCHE

Die meisten unserer Garnqualiäten sind superwash-ausgestattet, also ja, man kann sie in der Waschmaschine waschen. Dennoch empfehle ich dir, all deine fertigen Strickobjekte per Hand zu waschen. So wirst du länger Freude an ihnen haben!

  1. Fülle das Waschbecken mit warmem (nicht heißem) Wasser und füge ein sanftes Wollwaschmittel hinzu. Flüssige sind besser geeignet. Verwende niemals einen Weichspüler! Wasche deine Strickprojekte außerdem getrennt voneinander.
  2. Weiche nun das Strickprojekt für mindestens zehn Minuten ein.
  3. Das überschüssige Wasser entfernst du nun, indem du das Strickstück zu einem Ball rollst und sanft drückst. Die Wolle darfst du auf keinen Fall auswringen, da das Gestrickte sonst an Form verliert und ausleiern kann.
  4. Tausche nun das seifige Wasser mit klarem Wasser aus, um das Strickstück darin auszuspülen. Wiederhole diesen Schritt solange, bis alle Spuren des Wollwaschmittels vollständig entfernt sind.
  5. Um das überschüssige Wasser zu entfernen, rollst du das Strickstück in ein Handtuch und drückst das Wasser sanft heraus.
  6. Zum Trocknen flach hinlegen.

 

BLUTENDE WOLLE

Ich fixiere die Farben jedes einzelnen Stranges mit Dampf und wasche die Wolle am Ende aus. Dennoch kann es vorkommen, dass sich überschüssige Farbpigmente in den Fasern befinden. Daher rate ich dir, ganz besonders, wenn du für ein Projekt unterschiedliche Färbungen verwendest, ein Probestück zu stricken und waschen.

Falls das Garn blutet, dann wasche es einfach mit einem sanften Wollwaschmittel in lauwarmen Wasser und wiederhole diesen Vorgang, bis das Wasser klar ist.